Ganze Terminliste anzeigen
ANMELDUNG
MEDIEN
Bestellen
Для корректного отображения этого элемента вам необходимо установить FlashPlayer и включить в браузере Java Script.
Video über Norbekov-Methode
Aktuelle Nachrichten erhalten:
E-Mail:

Auftakt zum Optometristen – Kongress in Berlin, angeleitet von der Lehrerin der Norbekov Methode Anastasia Kaminska

Yin und Yang – eine Verbindung zwischen Wissenschaft und Geisteswelt

Anfang Oktober fand in Berlin der jährliche Kongress der BOAF (Behavioral Optometry Academy Foundation) statt, bei dem sich Optometristen aus aller Welt zusammentrafen, um Erfahrungen auf dem Gebiet des Visualtrainings und der Korrektur der Fehlsichtigkeit auszutauschen. 

Unsere Trainerin und Seminarleiterin Anastasia Kaminska hatte die Gelegenheit, den allerersten Vortrag dieses Kongresses zu halten!

Optometristen erforschen und vermessen das menschliche Auge, versuchen mit verschiedenen Techniken wie Visualtraining und Lichtstimulierung das Augenlicht ohne operative Eingriffe in Harmonie zu bringen. Sie haben im Laufe ihrer Forschung und praktischer Arbeit bewiesen, dass die Menschen bis ins hohe Alter lernfähig sind und neue neuronale Verknüpfungen erstellen können. Wir sind also in der Lage, verlernte Fähigkeiten wiederhezurstellen aber auch neue Fähigkeiten zu trainieren, was die Optometristen der BOAF mit ihrer ausschließlich wissenschaftlichen, auf empirischer Forschung und Fakten beruhender Herangehensweise bei ihrer Forschungsarbeit bewiesen haben. 


Einer der Organisatoren des Kongresses, Hartmut Wander, hat das Norbekov – System durch eine Empfehlung des Eselsweisheiten - Buchs durch einen Patienten kennengelernt. Nachdem er eine Zeit lang mit dem System gearbeitet hat und seine Sehkraft deutlich verbessern konnte, erkannte Herr Wander „das Potential, das hinter dem Norbekov – System steckt, und wie es die Arbeit der Optometristen vervollständigen kann“ Dann kam ihm die Idee, das Norbekov – System seinen Kollegen bei dem Kongress vorzustellen.

„Was mir außerordentlich gut gefallen hat an dem Buch ist die Art und Weise, wie sie Sehtraining geben, wie sie mit den Menschen umgehen und ihre emotionale Seite berühren, das ist sehr interessant und genau das ist der Grund warum ich gesagt habe: diese Seite muss die BOAF auch beleuchten.“, sagte Herr Wander vor der Präsentation von Anastasia Kaminska.

 

So kam es dazu, dass sich am dritten Oktober, dem Tag der Wiedervereinigung in einem Seminarraum eines Vier-Sterne-Hotels 60 Optometristen zu einem Kongress trafen und sich unerwarteterweise in den verschiedenen Posen und Körperhaltungen wiederfanden, die Ihnen wohlbekannt sind, wenn Sie einen unserer Gesundheitskurse besucht haben und/oder mit der Norbekov Methode trainieren.

Mit ihrer einfühlsamen und liebevollen Art gab Anastasia einen Vortrag, der mehr als nur ein einfacher trockener Vortrag war. Nach dem allseits bekannten 10-Minuten - Präsentationsvideo erklärte Anastasia den Teilnehmern der Konferenz die Grundprinzipien der Norbekov Methode. Auf geschickte Art und Weise wurde der theoretische Vortrag allmählich immer praktischer – die Teilnehmer sollten die Information, die Anastasia ihnen vermittelte, sogleich auch am eigenen Körper erfahren und sie in der Praxis überprüfen, wie es Wissenschaftler ja sonst auch immer tun.

Der kleine, aber feine Unterschied war hierbei, dass Anastasia die Teilnehmer bat, ihre professionelle, erwachsene Weisheit und den Ernst einmal abzulegen und stattdessen zu lächeln und zu versuchen, einmal wieder Kind zu sein und Spaß zu haben. 

Nach etwa einer Stunde standen im Seminarraum 60 lächelnde Optometristen in etwas gehobenerer Garderobe, die aus allen Ecken der Welt nach Berlin gekommen sind und einander größtenteils nicht kannten, lächelnd und machten Gelenkgymnastik. Von der Seite betrachtet mochte es für Außenstehende vielleicht etwas seltsam ausgesehen haben, aber die Tür war zu, man fühlte sich nicht beobachtet und konnte unter der Leitung von Anastasia sich in ausgelassener Stimmung entspannen und etwas gutes für seinen Körper tun. 

Insgesamt war es ein guter und außergewöhnlicher Auftakt für den Kongress, wie uns die Teilnehmer später im Gespräch mitteilten.

 Hartmut Wander, der erste Norbekov-Optometrist:

„Der Ansatz, dass man ganzheitlich an der Gesundheit des Körpers arbeitet, und der Wegfall der Brille nur ein Nebenprodukt ist, hat mir sehr gefallen. Es ist spannend, herauszufinden, wie man über den mentalen Weg Veränderungen im Körper herbeiführt. Körper, Geist und Seele werden ganzheitlich behandelt, und die Art und Weise, WIE behandelt wird, ist sehr effektiv.

Die Optometrie kann man mit der Norbekov Methode vereinen, sie ergänzen sich wie Yin und Yang! Ich denke, wir können alle voneinander lernen. Wir Optometristen sind sehr weit fortgeschritten was die Behandlungsmethoden angeht: wir können einzelne Augenmuskeln mit Lichtimpulsen stimulieren und mittlerweile Schielwinkel verändern, so dass keine OP mehr nötig ist. Aber der ganzheitliche Ansatz von Norbekov rundet unsere Methoden ab und macht sie effektiver. Meine Patienten, die zu mir ins Training kommen, lasse ich erst einmal lächeln. Aber ich glaube, da bin ich momentan der erste und einzige Funktionaloptometrist, der das so macht, und deswegen war es nun an der Zeit, die Norbekov Methode auf einem Kongress meinen Kollegen zu zeigen.“

Im März nächsten Jahres wird Herr Wanders in seiner Heimatstadt Neubrandenburg das erste Norbekov – Seminar in Mecklenburg-Vorpommern in seiner Praxis organisieren.

                                                                                                                                                            Sebastian Anton