Ganze Terminliste anzeigen
ANMELDUNG
MEDIEN
Bestellen
Для корректного отображения этого элемента вам необходимо установить FlashPlayer и включить в браузере Java Script.
Video über Norbekov-Methode
Aktuelle Nachrichten erhalten:
E-Mail:

Gesundheit und Emotionen: Der Einfluss von Emotionen auf die Gesundheit eines Menschen

Für jeden Menschen ist seine Gesundheit wichtig. Es existiert eine Vielzahl von Gründen, derentwegen sich der Allgemeinzustand verschlechtert und der Organismus geschwächt wird. Einer dieser Gründe ist emotionelle Labilität vor dem Hintergrund von Stress oder Depression. Um solche Leiden nicht Ihrem Wohlbefinden schaden zu lassen, muss man eine gewisse „Hygiene“ auf emotionaler Ebene walten lassen, welche Gesundheit und Emotionen im Gleichgewicht hält. 

Der Einfluss von Emotionen auf die Gesundheit des Menschen

Eine besondere Ursache für chronischen Stress ist die Unterdrückung seiner Wünsche durch äußere Umstände. Der Mensch verliert durch Stress oft an Gewicht, einfach daher, dass er den Appetit verliert. Oder andersrum, er nimmt zu durch das, was der Stress mit ihm anrichtet. In jedem Fall ist ein negativer emotioneller Hintergrund der Gesundheit nicht zuträglich. Durch extreme Emotionalität kann sich nicht nur der arterielle Blutdruck erhöhen sowie Herzfunktion aus dem Rhythmus geraten, oder das Syndrom eines gereizten Darms auftreten mit entsprechend unregelmäßiger Verdauung, sondern es fällt ihr auch das Immunsystem zum Opfer, und das hinterlässt den Körper dann ungeschützt gegenüber Infektionen sowie onkologischen Erkrankungen.

Bekannt ist auch ein solches Phänomen wie die psychosomatische Depression, wenn innere Unzufriedenheit mit sich selbst oder dem Umfeld, in sich hineingefressen, zu verschiedenen Erkrankungen innerer Organe führt oder zu schlimmsten cerebralen oder kardiologischen Schädigungen. Gesundheit und Emotionen sind derart eng miteinander verbunden, dass man, wenn man nur die richtige unterbewusste Haltung einnimmt, selbst mit schwersten Unzulänglichkeiten fertigwird.

Wie man sich mit seinen Emotionen anfreundet

Emotionen und die Gesundheit des Menschen – das sind die zwei Kategorien, welche seit Urzeiten den Geist des Menschen beschäftigt haben, da dieser intuitiv den Zusammenhang zwischen diesen erkannte. Heutzutage ist diese Abhängigkeit bereits wissenschaftlich bewiesen und wird angewandt in verschiedensten Heilungsmethoden. Den effektivsten Einfluss auf die Gesundheit verwendet das System  M. C. Norbekovs. Der „Zweite Heilende Kurs“, durchgeführt auf der Basis des M. C. Norbekov-Zentrums gibt einem die Möglichkeit, sein vollständiges geistiges Gleichgewicht herzustellen, und seine Emotionen in den Dienst der eigenen Gesundheit zu stellen, einfach dadurch dass er lernt, mit ihnen umzugehen und sie gegen den Stress einzusetzen.

Emotionelle Gesundheit  normalisiert nicht zur das Verhältnis zur Umwelt und das innere Wohlbefinden, sondern stärkt auch das Immunsystem und reguliert die Arbeit des endokrinologischen Systems und der inneren Organe. Durch das Lenken der Emotionen in ihrer Wechselwirkung mit eigenen Bedürfnissen und der inneren Einstellung, lehren Selbstheilungskurse, sein eigenes Leben zu bestimmen und aus sich selbst einen psychologischen Gewinner zu machen , welcher philosophisch an Misserfolge herangeht, und immer wieder aufsteht, selbst in der hoffnungslosesten Situation.